P R O J E K T E
   
  Kindererholung in Nadeshda 2016
 

 

Vom 30. Januar bis zum 22. Februar 2016 war wieder eine Gruppe mit 32 Personen im Kindersanatorium Nadeshda.

Diese Gruppe wurde von unserem Verein organisiert und finanziert.

Leider konnte der Verein "Pfälzische Kinderhilfe - Leben nach Tschernobyl e.V." aus Trippstadt in diesem Jahr aus finanziellen Gründen sich nicht beteiligen.

Es wird weiterhin das Prinzip der Inklusion, d.h. der gemeinsame Aufenthalt von behinderten und nicht behinderten Kindern verfolgt.

Die Gruppe gab sich den Namen "Regenbogen" und das Motto:

"Wenn wir einig sind, sind wir unbesiegbar"
       
   

Die Gruppe mit 25 Kindern und 7 Erwachsenen war wieder bunt gemischt.

Sie war begleitet von der Vorsitzenden unseres Partnervereins "Barmherzigkeit" Frau Ljumila Anoschko.

Die Mütter und Großmütter, die ihre behinderten Kinder betreuten kömmerten sich in rührender Weise auch um alle anderen Kinder.

Eine genaue Übersicht über die Einschränkungen und Krankheiten der Kinder kann man aus dem ausführlichen Abschlussbericht des Sanatoriums entnehmen.

(die Namen sind von der Redaktion verändert)

       
   

Ein besonderes Element der Erziehung in Nadeshda ist das Gefühl der Geborgenheit.

       
   

Durch das große Angebot an kreativen Tätigkeiten findet jedes Kind eine Beschäftigung gemäß seiner eigenen Fähigkeiten und Begabungen.

       
   

Ein vielfältiges Angebot von Spielen können die Kinder ihren Tagesablauf in abwechselnden Bewegungs- und Ruhephasen selbst gestalten.

       
   

Durch phantasievolle Anregungen durch die Psychologen und Pädagogen werden die Kinder angeregt und begleitet.

       
    Alle Kinder finden ihre persönlichen Beschäftigungen und sind in den Gruppenprozess integriet.
       
    Auch viele sportliche Angebote runden das Programm ab.
       
    Auch hier wird immer darauf geachtet, dass jedes Kind nach seinen Möglichkeiten einbezogen wird.
       
   

Auch in diesem Jahr hat die Gruppe eindrucksvolle und nachhaltige Tage in Nadeshda erlebt.

Wir hoffen, dass wir diese Art der Kindererholung noch lange durchführen können.

Sie können uns helfen, wenn Sie eine Patenschaft für den Aufenthalt eines Kinder übernehmen.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

       
       
      Aktualisiert am: 17.04.2016