P R O J E K T E
   
  Lebensmittelpakete
           
 

Zum ersten Mal starteten wir im Jahr 2006 eine neue Aktion

 

"Lebensmitteleinkauf in Weißrussland"

 

Es wurden auf dem größten Basar in Minsk Lebensmittel gekauft und in Taschen verpackt.

Durch diesen ersten erfolgreichen Versuch ermutigt, wagten wir beim Frühjahrskonvoi 2007 den Versuch über die KvS-Nachrichten.

Der Erfolg war sehr ermutigend.

 
       
 

Auf Anhieb wurden 170 Lebensmittelpakete bestellt.
Durch eine Spende wurden weitere 120 Pakete benötigt.

Der Einkauf der Lebensmittel auf dem "Shdanowitschi - Basar" in Minsk war ein eigenes Abenteuer.

Im Herbst 2007 wurde der Einkauf und die Verpackung von einer Gruppe der Studienfahrt organisiert.
Es wurden 182 Einkaufstüten gepackt.

Im Herbst 2008 wurden 260 Lebensmittelpakete für Familien bestellt.

Im Frühjahr 2009 haben wir 200 Pakete (davon 35 an Bedürftige), 80 Apfelbäume und 1,6 Tonnen Saatkartoffeln verteilt.
Im Herbst 2009 wurden 164 Pakete für Familien bestellt.
Außerdem wurden über 100 Pakete für "Bedürftige" dem Verein zur freien Verteilung zur Verfügung gestellt.
Diese Pakete wurden in einer Sonderaktion besonders an Behinderte, schwer Kranke und kinderreiche Familien verteilt.

 
       
 

Im Frühjahr 2010 wurden 300 Lebensmittelpakete, 100 Apfelbäume und 3 Tonnen Saatkartoffeln bestellt.
100 Lebensmittelpakete und 2 Tonnen Saatkartoffeln konnten an alte Menschen verteilt werden.
Es wurden im Jahr 2009 deutsche Saatkartoffeln über das Sanatorium Nadeshda in Belarus vermehrt und so konnten im Jahr 2010 wieder deutsche Saatkartoffeln verteilt werden.

Im Herbst 2010 wurden 250 Lebensmittelpakete bestellt. 80 Pakete davon wurden an behinderte Kinder in der Region verteilt.

Im Frühjahr 2011 haben wir 250 Lebensmittelpakete gepackt. Es wurden 50 Apfelbäume und 3 Tonnen Saatkartoffeln verteilt.
Davon wurden 100 Lebensmittelpakete, 40 Apfelbäume und 1,5 Tonnen Saatkartoffeln an Alleinerziehende in der Region Shitkowitschi verteilt.

Im Herbst 2011 wurden 250 Lebensmittelpakete gepackt. Davon wurden 100 Pakete an Alleinerziehende verteilt.

 
       
 

Im Frühjahr 2012 wurden von 370 bestellten Lebensmitteltaschen 170 an behinderte Kinder vergeben. Außerdem wurden 6,5 Tonnen Saatkartoffeln, (davon 4 Tonnen an einen Verein bei Gomel) und 120 Apfelbäume verteilt.

Im Herbst 2012 wurden insgesamt 300 Taschen gepackt.
170 davon wurden an Behinderte, Familien mit geringem Einkommen und Familien mit vielen Kindern verteilt.

Im Frühjahr 2013 haben wir von 310 Taschen 170 Lebensmittel-taschen an Behinderte und ältere Menschen verteilt.
Außerdem wurden 3,5 Tonnen Saatkartoffeln und 100 Apfelbäume bestellt und verteilt.

Im Herbst 2013 wurden 200 Taschen bestellt. 55 davon wurden an alte Menschen verteilt.

Im Frühjahr 2014 haben wir 240 Taschen verteilt. 85 davon an Familien mit behinderten Kindern. Zusätzlich wurden 2 Tonnen Saatkartoffeln und 60 Apfelbäume verteilt.

 
 

Im Herbst 2014 wurden 260 Taschen bestellt. Davon konnten 110 Taschen an Familien abgegeben werden, die bisher noch keine Pakete bekommen haben.

Im Frühjahr 2015 sind von 280 bestellten Taschen 140 an behinderte Kinder und Erwachsene verteilt worden. Außerdem wurden von 45 bestellten Apfelbäume 30 an Schulen verteilt und
2 Tonnen Saatkartoffeln bestellt und 1 Tonne an Bedürftige verteilt.

Im Herbst 2015 konnten wir von 275 bestellten Taschen 125 an Familien in schwierigen sozialen Verhältnissen verteilen.

Im Frühjahr 2016 konnten 170 von 310 bestellten Taschen an Behinderte und Alleinerziehende verteilt werden
Es wurden von 40 bestellten Apfelbäumen 20 an Schulen verteilt und 3 Tonnen Saatkartoffeln aus Nadeshda wurden bestellt und verteilt.

Im Herbst 2016 haben wir 330 Lebensmittelpakete in der Region verteilt. Davon konnten 100 Pakete an Familien verteilt werden, die noch keine Hilfe bekommen haben.

Im Frühjahr 2017 wurden 310 Lebensmittelpakete bestellt. Davon waren 130 Pakete an Bedürftige verteilt werden. Zusätzlich wurden 30 Apfelbäume und 2 Tonnen Saatkartoffeln verteilt.

Herzlichen Dank für diese Unterstützung!

 
       
 

 

Einkaufszettel April 2017
Shitkowitschi (Euroopt)

 

 

Pos.
Menge Produkt Rubel (BYN) Euro
1
380 g
Kondensmilch
1,84
0,92
2
1.000 g
Zucker
1,75
0,88
3
900 g
Reis
1,19
0,70
4
700 g
Buchweizen
1,65
0,83
5
500 g
Honig
6,10
3,00
6
900 g
Nudeln
1,15
0,58
7
425 g
Maiskonserve
1,34
0,70
8
400 g
Erbsenkonserve
1,94
0,60
9
338 g
Fleischkonserve
2,49
1,25
10
90 g
Vollmilchschokolade
1,39
0,70
11
90 g
Vollmilchschokolade
1,39
0,70
12
500 g
Mayonaise
2,09
1,05
13
250 g
Mayonaise
1,05
0,53
14
450 g
Ketchup
2,45
1,23
15
900 g
Öl
2,25
1,13
16
500 g
Haferflocken
0,89
0,45
17
350 g
Sprotten
2,68
1,35
18
1.000 g
Mehl
1,75
0,88
19
700 g
Kekse
3,99
2,00
ca. 10,500 kg
 
39,38
19,48
   

Im Juli 2016 wurde in Weißrussland neues Geld eingeführt.

In der Tabelle sind die neuen Preise enthalten.

Die Preise werden in den Geschäften fast täglich erhöht.

Seit 2016 schicken wir aus zolltechnischen Gründen keine Lebensmittelpakete mehr mit dem Konvoi.

Nutzen Sie deshalb unseren Bestellservice!!

 

Durch die Erhöhung der Lebensmittelpreise und den Umrechnungskurs

1 Euro = 1,995 Rubel

ergab sich, dass die Pakete auf eine Gesamtsumme von 19,48 Euro kamen.

Deshalb konnten insgesamt 19 Artikel mit 10,5 kg Gewicht in Lebensmittelkartons verteilt werden.
(vgl. untenstehende Statistik)

 

   
       
 

Wenn auch Sie Lebenmittel für Ihre Familie in Weißrussland bestellen möchten, hier ist der Bestellschein

 

 

als Word-Dokument. Bestellung.doc

 

       
 

 

In dieser Tabelle haben wir die Preisentwicklung einiger Artikel aufgelistet.

Es werden die Preise seit 2006 in Euro verglichen, da hier die Inflation deutlich wird.

Besonders deutlich sind die Preissprünge 2012/ 2014 und 2015 zu erkennen.

Im Schnitt haben sich die Preise in 10 Jahren verzehnfacht.

       
 

Der Preis für ein Paket wurde 2008 auf 20,00 Euro erhöht.

Im Herbst 2010 gab es wieder einen großen Preissprung.
Dieser konnte aber durch den günstigen Umrechnungskurs teilweise aufgefangen werden.

Im Frühjahr 2011 mussten wir wieder einen extremen Preisanstieg verkraften.
Teilweise mussten wir deshalb auf teure Produkte verzichten.

Die Inflationsrate in Belarus betrug 2011 fast 100%. Deshalb mussten wir unser Sortiment erneut anpassen. Durch den Umrechnungskurs ist der Einkauf für uns jedoch immer noch günstig.

Da der Belarus-Rubel gegenüber dem Euro ständig abgewertet wird, konnten wir 2015 im Herbst 29 Produkte mit fast 17 kg Gewicht einkaufen.

Im Frühjahr 2016 hat sich der Kurs Euro - Rubel innerhalb von 3 Monaten von 19.300 auf 24.900 erhöht.
Dann fiel der Umrechnungskurs innerhalb einer Woche wieder auf 21.770 Rubel.
Seit diesem Frühjahr kaufen wir in dem halbstaatlichen Supermarkt "Euroopt" ein.

Seit Juli 2016 gibt es das neue Geld in Belarus. Es wurden wieder 4 Stellen bei den Preisen gestrichen.
Statt 345.238 BYR jetzt 34,59 BYN.
Der Umrechnungskurs beläuft sich zur Zeit auf: 1 € = 2,08 BYN.

Ab 2018 ist geplant, den Preis für ein Paket auf 25,- Euro zu erhöhen.

 

 
  Pakete Gesamtpreis Umrechnung 1€ = ? BYR
2006_2 (Spende) 70 9,59 2.725
2007_1 290 13,58 2.900
2007_2 200 13,46 3.000
2008_1 460 13,37 3.400
2008_2 260 13,66 2.700
2009_1 200 18,66 3.700
2009_2 270 18,81 4.060
2010_1 300 20,56 3.980
2010_2 250 19,41 4.150
2011_1 250 18,84 4.550
2011_2 250 19,65 10.000
2012_1 370 20,30 10.500
2012_2 300 18,92 11.050
2013_1 310 19,95 11.500
2013_2 200 18,88 12.500
2014_1 240 18,60 13.740
2014_2 260 19,13 13.660
2015_1 280 19,99 15.050
2015_2 275 19,86 19.300
2016_1 310 19,35 21.770
2016_2 330 19,29 2,080
2017_1 310 19,48 1,995
gesamt: 5.985 108.978€  

 

 

  nach oben
      Aktualisiert am: 21.06.2017